Frische darf was kosten

Für frische Lebensmittel geben die Deutschen gerne etwas mehr Geld aus. Foto: M. Weidemann

07.03.2018 . Auch wenn die Deutschen beim Kauf von Nahrungsmitteln eher für ihre Sparsamkeit bekannt sind, so gibt die Mehrheit der Bundesbürger (nämlich 85 Prozent) für frische Lebensmittel gerne etwas mehr Geld aus. Das zeigt eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland.

Ein weiteres Ergebnis der Meinungsforscher zeigt, dass bewusster Konsum in der Gesellschaft etabliert ist. So bevorzugen 82 Prozent der Befragten Produkte aus ihrer Region und 80 Prozent saisonale Lebensmittel. Auch andere Aspekte gesundheitsbewusster Ernährung liegen bei den Deutschen hoch im Kurs. 64 Prozent verzichten auf Fertigprodukte und 36 Prozent auf Süßigkeiten. LP/aro

24°C