Pflaumen-Aprikosen-Kuchen

Zutaten:

(für eine Tarte- oder Springform Ø 28)

Für den Mürbeteig:
220 g Mehl
75 g Zucker
1 Prise Salz
1/2 Teelöffel abgeriebene Zitronenschale
1 Ei
140 g Butter

Für den Belag:
etwa 10 blaue Pflaumen
6 Aprikosen
3 Eier
150 ml Sahne
2 Päckchen Vanillinzucker
2 Esslöffel Zucker
200 g Quark
2 Esslöffel Zimtzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Für den Mürbeteig die angegebenen Zutaten verkneten, in Folie einschlagen und etwa 1 Stunde kalt stellen.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Früchte waschen, trocken reiben, halbieren und ent­steinen. Zwei Aprikosen in schmale Spalten schneiden. Den Teig kurz durchkneten, ausrollen und eine gefettete Tarte- oder Springform damit auskleiden. Einen kleinen Rand hochziehen.

Für den Belag die Eier aufschlagen und mit den übrigen Zutaten verrühren. Die Pflaumenhälften mit der Schnittfläche nach oben am Rand der Tarteform verteilen, eine Hälfte übrig lassen. Einen Innenkreis aus den  Aprikosen neben die Pflaumen legen. Die Früchte mit Wölbung nach unten in die Form setzen. Mittig die Aprikosenspalten wie eine Blume aufrecht platzieren und eine halbe Pflaume in die Mitte setzen. Den Kuchen mit Zimtzucker bestreuen und im vorgeheizten Backofen etwa 35 Minuten backen.

Tipp:

Die Aprikosenspalten so legen, dass sie in der Mitte des Kuchens eine Sonne bilden.

  • Alle Rezepte, die Sie auf dieser Seite finden, stammen aus dem "Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben" und wurden von erfahrenen Landfrauen erprobt. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Beliebte Koch- & Backbücher im Shop

15°C