Kokos-Mandel-Kuchen

Zutaten:

Für den Rührteig:
200 g weiße Schokoladen
200 g weiche Butter
8 Eier
150 g brauner Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Prise Salz
200 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver
150 g gehackte Mandeln
100 g Kokosraspel

Für den Belag:
100 g Aprikosenkonfitüre
50 g Kokos-Chips oder Kokosraspel

Zubereitung:

Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Rührteig Schokolade hacken, mit Butter bei milder Hitze schmelzen, abkühlen lassen. Eier mit Zucker, Vanillinzucker und Salz schaumig aufschlagen. Mehl und Backpulver mischen, auf die Eiermasse sieben. Mit Mandeln, Kokosraspel und Schoko-Butter-Masse unterheben. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form (etwa 35 x 20 cm) geben und glatt verstreichen. Im vorgeheizten Ofen 20 bis 25 Minuten backen.

Für den Belag Aprikosenkonfitüre erwärmen, auf den warmen Kuchen streichen. Mit Kokos-Chips bestreuen, abkühlen lassen. Mindestens 2 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen. Kuchen in 5 x 5 cm große Stücke schneiden.

Tipp:

Tipp: Kokos-Chips gibt es im Reformhaus zu kaufen. Alternativ Kokosraspel verwenden. Der Kuchen ist sehr mächtig, daher besser kleine Stücke schneiden.

4°C