Heidelbeertorte

Zutaten:

Für den Biskuit:
5 Eier
5 bis 6 Esslöffel heißes Wasser
130 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
20 g Puderzucker
75 g Mehl
75 g Speisestärke
125 g geriebene Haselnüsse
1 Messerspitze Backpulver

Für die Füllung:
8 Blatt Gelatine
5 Esslöffel Heidelbeergelee oder -konfitüre
750 g Heidelbeeren
100 g Zucker
750 ml Sahne
3 Päckchen Sahnesteif
2 Päckchen Vanillinzucker

Für die Dekoration:
einige Heidelbeeren
Minzeblättchen
gehackte Pistazien

Zubereitung:

Backofen auf 180 °C vorheizen.

Für den Biskuit Eier trennen. Eigelb mit Wasser schaumig schlagen. Nach und nach Zucker und Vanillinzucker einrieseln lassen, Masse weiterschlagen bis sie cremig wird. Eiklar steif schlagen, Puderzucker zugeben, nochmals kräftig durchrühren. Eischnee auf die Eigelbmasse geben. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, über den Eischnee sieben. Geriebene Nüsse zugeben, alles unterheben. Teig in eine gefettete und mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 26 cm) füllen, glatt streichen, im vorgeheizten Ofen etwa 30 Minuten backen. Nach dem Backen den Kuchen sofort auf ein Kuchengitter stürzen, das Papier vorsichtig abziehen. Papier glatt streichen und über den Kuchen legen, damit dieser nicht so leicht austrocknet.

Für die Füllung Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Heidelbeeren mit Zucker 3 bis 4 Minuten kochen lassen, dann pürieren. Gelatine ausdrücken, in die noch heißen Heidelbeeren einrühren. Fruchtmus erkalten lassen. Dabei immer wieder durchrühren, bis das Püree fest ist. Sahne mit Sahnesteif und Vanillinzucker steif schlagen, löffelweise unter die Heidelbeermasse rühren. Biskuit einmal durchschneiden. Untere Hälfte mit Heidelbeergelee bestreichen, einen Teil der Heidelbeersahne darauf verteilen. Zweiten Boden aufsetzen, Torte mit der restlichen Heidelbeersahne gleichmäßig bestreichen.

Mit den gehackten Pistazien, Minzblättchen und ein paar schönen Heidelbeeren die Torte verzieren. Torte kalt stellen.

Backzeit: etwa 30 Minuten

Tipp:

Den Biskuit schon am Vortag backen. Dann lässt er sich besser schneiden und bricht nicht so leicht auseinander.

Dieses Rezept wurde eingereicht von

Anneliese Hackler aus Bad Laasphe-Großenbach

Anneliese Hackler sammelt nicht nur leidenschaftlich gerne Heidelbeeren, sondern auch Rezepte rund um die kleinen blauen Beeren. Neben einem Heidelbeerkuchen aus Hefeteig ist eines ihrer Lieblingsrezepte diese Heidelbeertorte mit Nussbiskuit. „Die Torte lässt sich sowohl mit frischen als auch mit gefrorenen Heidelbeeren zubereiten“, sagt Anneliese Hackler, die das Rezept fast ausschließlich in der Heidelbeersaison backt. Einfrieren lässt sich ihre Torte nicht. Die gelernte Hauswirtschafterin aus Bad Laasphe-Großenbach im Kreis Siegen- Wittgenstein lebt gemeinsam mit ihrem Mann auf einem landwirtschaftlichen Nebenerwerbsbetrieb, den eine der beiden Töchter bewirtschaftet. Anneliese Hackler hat ein Enkelkind und war 25 Jahre Vorsitzende des Landfrauen-Ortsverbandes Rückershausen-Weide. „Die Landfrauen sind für mich immer noch wie eine große Familie“, sagt die 65-Jährige. In ihrer Freizeit gibt die Landfrau Kochkurse bei der Volkshochschule, kümmert sich um ihren Garten und singt in drei Chören. Außerdem reist Anneliese Hackler gerne in ferne Länder – unter anderem nach Australien und Neuseeland. 

Buchtipp:

Weitere tolle Torten- und Kuchenrezepte von Landfrauen finden Sie im Backbuch „Geliebte Torten“, Landwirtschaftsverlag Münster, ISBN 978-3-7843-5056-1, 17,95 €.

Bestellen Sie hier

zum Shop

21°C