Bratapfel-Konfekt

Zutaten:

(ergibt etwa 40 Stück)
250 g Mehl
10 g Hefe
100 ml Milch
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Prise Salz
75 g weiche Butter
geriebene Schale von 1/2 Zitrone
1/2 Esslöffel Rum
125 g Rosinen
50 g gehackte Mandeln
2 Äpfel
50 g Butter zum Bestreichen
Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel füllen, eine Mulde in der Mitte formen und die Hefe in die Mulde bröseln. Mit 50 ml lauwarmer Milch beträufeln und leicht verrühren. Mehl darüberstäuben, mit einem Geschirrtuch abdecken und bei Zimmertemperatur etwa 30 Minuten gehen lassen.

Äpfel in feine Würfel schneiden. Mandeln in einer Pfanne anrösten. Apfelwürfel zugeben und etwas weich dünsten. Restliche Milch, Zucker, Vanillinzucker, Salz, weiche Butter, Zitronenschale und Rum zum Mehl geben. Teig kneten, bis er sich von den Händen löst. Teig etwa 2 Stunden gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

Teig noch einmal durchkneten. Rosinen kurz unterkneten. Zwei knapp 1cm dicke Teigplatten ausrollen. Auf eine Teigplatte die Apfel-Mandel-Masse streichen. Zweite Teigplatte auflegen. Kreise (4 bis 5 cm Ø) ausstechen und mit etwas Abstand auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. 25 g Butter zerlassen und die Kreise damit bestreichen. Kreise nochmals etwa 45 Minuten gehen lassen.

Konfekt im vorgeheizten Ofen bei 175 °C etwa 15 bis 20 Minuten hellbraun backen. Restliche 25 g Butter zerlassen und das noch heiße Konfekt damit bestreichen. Mit Puderzucker bestäuben.

15°C