Apfelkuchen mit Gitter

Zutaten:

für ein Backblech 42 x 29 cm

Für den Mürbeteig:
500 g Mehl
250 g Butter
200 g Zucker
2 Eier,
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz

für den Belag:
etwa 1,5 kg Äpfel,
Zucker

für den Guss:
100 g Puderzucker
etwas Zitronensaft

Zubereitung:

Für den Mürbeteig die angegebenen Zutaten verkneten.
Für den Belag die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen, klein schneiden, mit wenig Wasser zu Kompott kochen. Kompott nach Geschmack zuckern.
Den Backofen auf 190 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Zwei Drittel des Mürbeteigs auf ein gefettetes Blech drücken. Das Apfelkompott darauf verteilen. Das letzte Drittel Teig ausrollen, in etwa 1 cm breite Streifen schneiden und diese gitterförmig auf das Apfelkompott legen. Den Kuchen im heißen Ofen etwa 30 Minuten backen.
Für den Guss Puderzucker mit Zitronensaft verrühren und auf dem heißen Kuchen verteilen.

Tipp: Statt des Gitters den restlichen Teig als Platte ausrollen und auf das Kompott legen.

Zubereitungszeit: 40 Minuten
Backzeit: 30 Minuten
  • Alle Rezepte, die Sie auf dieser Seite finden, stammen aus dem "Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben" und wurden von erfahrenen Landfrauen erprobt. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Beliebte Koch- & Backbücher im Shop

15°C