Onlineshopping-Boom auch nach Corona?

Onlineshopping erlebt vor allem seit Corona einen deutlichen Aufschwung. Foto: M. Drießen

31.08.2021 . <section class="focus">Ein Viertel der Deutschen will nach der Pandemie vermehrt Onlineshopping nutzen.  So das Ergebnis einer Marktanalyse des Marktforschungsunternehmens YouGov.

Nach aktuellen Zahlen kaufen 18 % der Deutschen ihre Lebensmittel online. Diese Zielgruppe ist im Vergleich zur Gesamtbevölkerung jünger: 13 % jener Lebensmittel-Online-Shopper sind 18 bis 24 Jahre alt, in der Gesamtbevölkerung sind es 9 %. Unter den älteren Befragten zeigt sich ein gegenteiliges Bild: 35 % der Lebensmittel-Onlineshopper sind älter als 55 Jahre (vs. 42 % der Gesamtbevölkerung). Lebensmittel online shoppen ist ein Männerding: 57 % sind männlich.

Die Zielgruppe tätigt häufiger die Einkäufe für den täglichen Bedarf für ihren Haushalt in speziellen Lebensmittelgeschäften (21 %), als die deutsche Gesamtbevölkerung dies tut (10 %). Diese Tendenz trifft auch auf lokale Bauernhöfe oder Märkte zu: 29 % der Lebensmittel-Onlineshopper tätigen dort ihre Einkäufe für den täglichen Bedarf, in der Gesamtbevölkerung sind es 16 %.

Deutsche, die Lebensmittel online einkaufen, sagen häufiger als die Gesamtbevölkerung, dass sie bevorzugt biologisches Essen auf den Tisch bringen (59 % der Lebensmittel-Onlineshopper vs. 44 % aller Befragten). Auch bevorzugt die Zielgruppe häufiger hochwertige Produkte: 71 % ist dies wichtig, in der Gesamtbevölkerung sagen dies 60 %.</section>

<section></section>

15°C