Nachhaltige Aromaschutzbeutel

Die Aromaschutzbeutel sind aluminiumfrei.

01.04.2019 . In Ausgabe 2/19 ist uns im Messebericht der BioFach (S.15) ein Fehler unterlaufen. Die vorgestellten Aromaschutzbeutel sind - anders als beschrieben - aluminiumfrei.

Die Öko Line Beutel bestehen aus einem Papierverbund aus Kraftpapier und einer umweltfreundlichen PE-Barriere-Folie. Die Pressemitteilung der Herstellerfirma Ströbel lesen Sie hier:

Die Ströbel GmbH, Hersteller und Lieferant von Verpackungsmitteln mit Sitz in Langenzenn/Mittelfranken, war als Aussteller auf der diesjährigen Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel BIOFACH vom 13. bis 16. Februar 2019 in Nürnberg bereits zum zweiten Mal vertreten. Im Gepäck dabei hatte die fränkische Beutel-Manufaktur ihre nachhaltig produzierten Aromaschutz-Verpackungslösungen der Serie Öko-Line für sensible Lebensmittel wie Kaffee, Tee oder Gewürze.

Der Trend zu nachhaltig produzierten Verpackungslösungen im Food-Bereich hält weiter an: Nachgefragt werden vor allem biologisch abbaubare Verpackungen sowie Verpackungsmaterialien aus nachwachsenden Rohstoffen. Die Firma Ströbel bietet deshalb mit ihrer bereits im Jahre 2013 eingeführten Aromaschutzbeutel-Serie Öko-Line eine Verpackungslösung an, die gänzlich auf das in der Herstellung sehr energieaufwändige Aluminium verzichtet. Der Öko-Line Verbund besteht aus stabilem Kraftpapier (aus nachhaltiger Forstwirtschaft) und einer umweltfreundlichen PE-Barriere-Folie. Deren Produktion ist - im Unterschied zu Aluminium - mit einem erheblich geringeren Energieaufwand verbunden und dadurch deutlich schonender für die Umwelt. Alle drei Öko- Line Varianten in den Farben Schwarz, Weiß und Braun bieten sensiblen Produkten der Nahrungsmittelbranche einen umfassenden Schutz vor Feuchtigkeitseinfluss und aromaschädlichem Sauerstoff. Weitere Infos finden Sie hier.

15°C