Lieferengpässe bei Glasflaschen

Ein Lieferengpass bei Glasflaschen macht derzeit nicht nur Winzern zu schaffen. Foto: Arno_M/Pixabay

19.03.2019 . Reiche Traubenernte und ein allgeimeiner Trend zu Glasflaschen: Das sind die Gründe für den derzeitigen Mangel an Glasflaschen.

Nach der reichen Ernte im vergangenen Herbst, ist es bei der Belieferung von Winzern mit Glasflaschen zu Lieferengpässen gekommen. „Die Glashütten sind einfach leer“, so der Kellereiartikel-Händler Klein im unterfränkischen Kitzingen.

Laut Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut in Bodenheim bei Mainz fehlen auch in anderen Wein-Regionen die Flaschen. Es sei allerdings nicht die Erntemenge allein, die zu dieser Situation geführt habe, heißt es beim Flaschen-Großhändler Wittmer GmbH in Kirrweiler (Rheinland-Pfalz). „Die Nachfrage nach Glas wird allgemein größer, viele Getränkekonzerne gehen vom PET-Kunststoff zurück auf Glas“, sagte Wittmer-Geschäftsführer Sascha Wlodarczyk. Der zusätzliche Bedarf am Markt könne von den vorhandenen Kapazitäten nicht abgedeckt werden. Lebensmittelpraxis

15°C