Frischer Wind für die Interaspa Praxis

Auf ihre Schirme mussten die Besucher aufpassen. Der Wind wehte ordentlich bei der Premiere der Interaspa Praxis. Foto: K. Rotherm

07.09.2017 . Erdbeerfeld statt Messehallen, Gummistiefel statt Freizeitschuhen: Die neue Interaspa Praxis war vor allem authentisch. Sind fand am vergangenen Mittwoch und Donnerstag auf dem Erdbeerhof Osterloh in Visbek statt.

Auch auf drei benachbarten  Obst- und Gemüsehöfen und in der Versuchs- und Beratungsstation Langförden im Landkreis Vechta gab es Einiges zu entdecken. Dabei sind die Erinnerungen an die „alte“ Interaspa, die noch im Januar diesen Jahres in den Messehallen in Hannover über die Bühne ging, ganz frisch. Auf die geringen Besucherzahlen reagierte der Veranstalter, die Asparagus Handels- und Vertriebs- GmbH, damals mit diesem neuen Messekonzept.

Gute Stimmung

Zur Neuauflage reisten etwa 3200 Besucher an. Und die ließen sich die Stimmung nicht vom Wetter vermiesen. „Mit Regenjacke und Stiefeln geht das schon“, so ein Landwirt aus dem Kreis Oldenburg. „Zum Glück ist es nicht mehr so steril wie in Hannover“, erklärte er weiter.
Auch die rund 250 Aussteller waren größtenteils zufrieden. „Es könnte voller sein, aber die Besucher sind sehr interessiert. Wir haben schon einige vielversprechende Gespräche geführt“, so ein Mitarbeiter der Firma Engels, die eine Spargelspinne im Einsatz präsentierte.
Auf dem Obsthof Jahn konnten die Besucher unter anderem einen Vollernter für Heidelbeeren der Firma Krebeck Stalleinrichtungen im Einsatz sehen. Das Interesse an den Außenstandorten war groß, teilweise war es schwer im Shuttle-Bus einen Platz zu ergattern. Diese fuhren alle 15 Minuten zu den Betrieben.

Auf die Direktvermarktung wurde auch der Interaspa Praxis ein Augenmerk gelegt. Viele Aussteller präsentierten Angebote zur Sortimentserweiterung und Vermarktung. Das Vortragsforum mit Fachbeiträgen und Workshops wurde gut angenommen.

Wiederholung erwünscht

Fred Eickhorst, Geschäftsführer des Veranstalters, kündigte an, das Konzept, bestehend aus klassischer Messe und angegliederten Praxisvorführungen, fortzusetzen. Ein Datum wurde aber noch nicht genannt. Er sagte: „Die Erstauflage der Messe war ein Erfolg. Eine Wiederholung ist auf jeden Fall erwünscht.“ Kristin Rotherm

 

 

12°C