Anuga 2021: Breites Angebot des BÖLN

Bis zum 13. OKtober findet in Köln die Anuga 2021 statt. Foto: Anuga

10.10.2021 . Die weltgrößte Fachmesse der Ernährungswirtschaft, die Anuga, findet in diesem Jahr wieder als Präsenzveranstaltung bis zum 13. Oktober in Köln statt.

Das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) und die Informationsstelle Bio-Siegel werden an den Messetagen vom 9. bis zum 13. Oktober 2021 mit einem Informationsstand am Stand des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft vertreten sein (Halle 10.2/Stand CO41 und CO49).

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellen hier die Aktivitäten des BÖLN im Bereich der nachhaltigen Land- und Lebensmittelwirtschaft vor. Ein Schwerpunkt werden aktuelle Projekte im Bereich der Außer-Haus-Verpflegung sein wie etwa die Initiative BioBitte, mit der ein größerer Anteil von Bio-Lebensmitteln in öffentlichen Kantinen erreicht werden soll.

Weiterer Schwerpunkt am BÖLN-Stand sind die aktuellen Förderangebote zum Aufbau regionaler Bio-Wertschöpfungsketten. Die Förderung richtet sich an landwirtschaftliche Betriebe, aber auch an Verarbeiter und den Handel. Zudem informieren die Fachleute aus dem Forschungsbereich des BÖLN über die Möglichkeiten zur Förderung konkreter Forschungsprojekte.

Besonders interessant für die Lebensmittelwirtschaft ist die Möglichkeit für eine Beratung zur kostenlosen Nutzung des Bio-Siegels durch die Expertinnen und Experten der Informationsstelle Bio-Siegel. Zurzeit sind über 94.000 Produkte von mehr als 6.300 Unternehmen für die Nutzung des Bio-Siegels bei der Informationsstelle registriert.

15°C